Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Weiteres

Login für Redakteure

Aktuelles

Facebook-Logo Besuchen Sie uns auf Facebook
Youtube-Logo Besuchen Sie unseren YouTube-Kanal

‚Sicherheitspolitische Vorschau 2019‘ des Lehrstuhls

Die MitarbeiterInnen des Lehrstuhls skizzieren hier, welche Entwicklungen ihrer Auffassung nach die Sicherheitspolitik im Jahr 2019 prägen werden. Damit ist keine Vorhersage über die Zukunft verbunden - aber der Versuch, aus der Perspektive des November 2018 ‚strategic foresight‘ zu betreiben. Das Lehrstuhlteam hat diese kurzen Beiträge unabhängig voneinander bearbeitet und war bei der Wahl der Schwerpunkte und Themen völlig frei - die Aufgabe lautete lediglich auf jeweils 3500 Zeichen: ‚Welche sicherheitspolitischen Entwicklungen werden 2019 prägen?‘. (PDF)


Sicherheitspolitische Vorschau 2019 Lehrstuhl IB Varwick.pdf (314,7 KB)  vom 03.12.2018

Offener Brief des Lehrstuhls an die AfD

Prof. Varwick hat im Zusammenhang mit der Diskussion um "Meldeportale" von kritischen LehrerInnen folgenden offenen Brief an die AfD im Land Sachen-Anhalt sowie im Bund geschickt:
Offener Brief AFD.pdf (359,7 KB)  vom 26.11.2018

Vortragsveranstaltung: "Der Einfluss von NGOs auf Menschenrechtsnormen und deren Durchsetzung auf UN-Ebene"

Termin: Dienstag, 27.11.2018, 18-20 Uhr, Hörsaal XX (Mel)

Seit Verabschiedung der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte 1948 haben Nichtregierungsorganisationen (NGOs) entscheidend zur Annahme und Weiterentwicklung internationaler Menschenrechts-normen beigetragen. Die UN-Antifolterkonvention, den Internationalen Strafgerichtshof oder den Internationalen Waffenhandelsvertrag würde es ohne die weltweiten Kampagnen von Amnesty International und vielen anderen gut vernetzten NGOs vermutlich nicht geben. Wie nutzen Amnesty International und andere NGOs ihre Einflussmöglichkeiten? Können sie dazu beitragen, menschenrechtliche Verbesserungen vor Ort zu erreichen? Welche Möglichkeiten haben kleine grassroots-Organisationen, denen die UN-Welt fern und fremd ist? Welche Unterstützung leistet das UN Menschenrechtshochkommissariat? Diese Fragen wollen wir mit Markus N. Beeko, Generalsekretär von Amnesty International Deutschland, erörtern.

Gastvortrag Markus N. Beeko

Gastvortrag Markus N. Beeko

Gastvortrag Markus N. Beeko

Öffentlicher Gastvortrag im Rahmen des Seminars „Vereinte Nationen und Zivilgesellschaft“,
Dozentin Dr. Beate Wagner

Öffentlicher Gastvortrag

Öffentlicher Gastvortrag

Öffentlicher Gastvortrag

Termin: Dienstag, 20.11.2018, 18-20 Uhr, Hörsaal III (Raum 1.31)
Steintor Campus EA 26-27

Einladung zur Podiumsdiskussion

Termin: Donnerstag, 15.11.2018, 19-21 Uhr, Hörsaal XIV a/b (Löwengebäude)

Die Demokraten holen die Mehrheit im Repräsentantenhaus, die Republikaner verteidigen ihre im Senat. Was bedeutet dieses Ergebnis für die beiden Lager, die Handlungsspielräume der Trump-Administration, die politische Kultur, die gesellschaftliche Stimmung? Diese und andere Fragen zur aktuellen politischen Lage in den USA diskutieren Lukas Posch (Junge Transatlantiker), Benjamin Engst (Uni Hannover), Claus Gramckow (Büroleiter FNF Washington) und Prof. Johannes Varwick .

What's up, America? Die USA nach den midterm elections

What's up, America? Die USA nach den midterm elections

What's up, America? Die USA nach den midterm elections

Fachtag Neue Rechte

Der Lehrstuhl Internationale Beziehungen und europäische Politik veranstaltet am 11. Oktober 2018 (09-16 Uhr) gemeinsam mit der Landeszentrale für politische Bildung einen Fachtag "Neue Rechte - die autoritäre Revolte?".

Anmeldemöglichkeit und Programm hier:


Programm Neue Rechte 11102018.pdf (3,7 MB)  vom 13.09.2018

Vortragsveranstaltung "Krisenbewältigung in einer unruhigen Welt – zur  Rolle des Militärs und seinen Grenzen"

Termin: 03. Juli 2018, 18:30-20:00 Uhr, Audimax, Hörsaal XXIII

Prof. Varwick diskutiert mit Generalleutnant a. D. Kersten Lahl aktuelle sicherheitspolitische Fragen. Die Welt befindet sich in einer Phase der Unordnung, es mangelt nicht an Krisen aller Art, und Europa steht dabei unter Druck wie seit Langem nicht mehr. Umso mehr sind ausgewogene Strategien im Rahmen einer breiten und vernetzt angelegten Sicherheitspolitik gefordert. Im Mittelpunkt steht die Frage, was dabei das klassische Instrument der Streitkräfte zu leisten oder auch nicht zu leisten vermag, wo seine Grenzen in der internationalen Konfliktbewältigung und Friedenssicherung liegen und wo es vor dem Hintergrund knapper Mittel seine Stärken sinnvoll nutzen kann. Aus den aktuellen Beispielen Afghanistan, Syrien, Nordkorea und vor allem Osteuropa werden hierzu Erkenntnisse für eine sinnvoll ausbalancierte Rolle für das – insbesondere auch deutsche – Militär abgeleitet.

Informationen finden Sie unter:  https://www.facebook.com/events/398085480696809/   

Vortragsveranstaltung Krisenbewältigung in einer unruhigen Zeit

Vortragsveranstaltung Krisenbewältigung in einer unruhigen Zeit

Vortragsveranstaltung Krisenbewältigung in einer unruhigen Zeit

Podiumsdiskussion "Zwischen Sanktionen und Dialogbereitschaft: Wie umgehen mit Russland?"

Wie sollen wir mit Russland umgehen? Angesichts der jüngsten Eskalation im Verhältnis zwischen Moskau und dem Westen wollen wir u. a. fragen, ob weitere Sanktionen und militärische Abschreckung der richtige Weg sind, oder ob (und wie) wir auf andere Weise zu einer Entspannung kommen können. Diese Fragen diskutieren wir am Montag, den 09. April 2018, 18:00-20:00 Uhr im Stadthaus Halle (Marktplatz 2, direkt am Händel-Denkmal) mit ausgewiesenen ExpertInnen im Rahmen einer Podiumsdiskussion, die auch Publikumsbeteiligung einschließt. Mit Prof. Varwick diskutieren: André Schröder, Minister für Finanzen des Landes Sachsen-Anhalt, Ute Kochlowski-Kadjaia, Geschäftsführerin des Osteuropavereins der Deutschen Wirtschaft, Dr. Klaus Wittmann, Brigadegenral a. D., Senior Fellow Aspen Institut Deutschland, Dr. Christoph Bergner, CDU Halle, MdB a. D. Informationen finden Sie unter:

https://www.facebook.com/events/349384765567226??ti=ia   


EinladungHalle GSP_2018-04-09.pdf (1,3 MB)  vom 03.04.2018

Podiumsdiskussion “In der Welt geht´s rund – wie wir in der Schule über die Vereinten Nationen reden und lernen.”

Die Vereinten Nationen werden wenig in der Schule behandelt, das Wissen in der Bevölkerung darüber ist gering. Auch im Curriculum der Sekundarschulen sind sie nicht fest verankert; so werden die UN im Rahmenlehrplan für Sozialkunde in Sachsen-Anhalt zum Beispiel nicht explizit genannt. Werden die Vereinten Nationen dennoch in der Schule thematisiert? Wie sollte über die Vereinten Nationen gesprochen werden? Sollen die UN in der Auseinandersetzung mit internationalen Konflikten lediglich genannt werden oder sollten auch die Grundstruktur, Ziele und die Entstehungsgeschichte gesondert behandelt werden? Diese und andere Fragen wollen wir kontrovers diskutieren.

Termin: 26.02.2018, 19:00–20:30 Uhr

Ort: Aula im Löwengebäude, Universitätsplatz 11, 06108 Halle.

Informationen zu den Podiumsgästen finden Sie hier:

UN im Klassenzimmer

UN im Klassenzimmer

UN im Klassenzimmer

Podiumsdiskussion "Deutsche Sicherheit am Hindukusch. Afghanistan in der Kontroverse"

Deutschland ist seit mehr als 15 Jahren auf vielfältige Weise in  Afghanistan engagiert. Besonders umstritten dabei ist die militärische  Komponente und die Beteiligung der Bundeswehr als der ISAF-Mission der NATO (heute Mission Resolute Support). Der Bundestag hat regelmäßig die  Verlängerung des Einsatzes beschlossen, er wird aber zunehmend kritisch  bewertet. Wie ist die Lage in Afghanistan und  welche Perspektiven hat  das Land? Was hat der Einsatz bisher gebracht? Ist es verantwortbar, dass deutsche Soldaten in Afghanistan töten und sterben? Wird die deutsche Sicherheit auch am Hindukusch verteidigt? Lässt sich mit militärischen Mitteln Frieden herstellen? Diese und andere Fragen wollen  wir mit hochrangigen Experten kontrovers diskutieren. Sie sind herzlich  eingeladen, sich an der Diskussion zu beteiligen.

Termin: 15.02.2018, 19-21 Uhr
Ort: LEUCOREA, Collegienstr. 62, Lutherstadt Wittenberg.

Alle Interessierte sind herzlich eingeladen. Weitere Infos hier:
Einladung Afghanistan 15022018.pdf (557,1 KB)  vom 16.01.2018

Neues Buch von Prof. Varwick: "NATO in (Un)Ordnung. Wie transatlantische Sicherheit neu verhandelt wird"

Aktuelles Buch zur Rolle der NATO in der internationalen Sicherheitspolitik nach Trump und Brexit. Informationen und Bestellmöglichkeiten hier (pdf).


40488_Bestellzettel Varwick_NATO.pdf (535,1 KB)  vom 04.04.2017

Ausgabe 4/2016 der von Prof. Varwick herausgegebenen Zeitschrift POLITIKUM ist nun lieferbar. Thema ist "Wer ordnet die Welt". Das editorial und das Inhaltsverzeichnis finden Sie unter www.politikum.org. Das Heft ist für 12,80 EUR im Buchhandel oder im Wochenschau-Verlag erhältlich.

Ausgabe 4/2016 der von Prof. Varwick herausgegebenen Zeitschrift POLITIKUM ist nun lieferbar. Thema ist "Wer ordnet die Welt". Das editorial und das Inhaltsverzeichnis finden Sie unter www.politikum.org. Das Heft ist für 12,80 EUR im Buchhandel oder im Wochenschau-Verlag erhältlich.

Ausgabe 4/2016 der von Prof. Varwick herausgegebenen Zeitschrift POLITIKUM ist nun lieferbar. Thema ist "Wer ordnet die Welt". Das editorial und das Inhaltsverzeichnis finden Sie unter www.politikum.org. Das Heft ist für 12,80 EUR im Buchhandel oder im Wochenschau-Verlag erhältlich.

Die 13. Auflage des "Handwörterbuchs internationale Politik"

Informationen finden Sie hier:
http://www.utb-shop.de/handworterbuch-internationale-politik-6489.html   

Cover HIP 13

Cover HIP 13

NEUERSCHEINUNG: Kursbuch Politikwissenschaft

Das von Johannes Varwick mit-herausgegebene "Kursbuch  Politikwissenschaft" ist im November 2014 erschienen. Das Kursbuch gibt  einen Überblick über zentrale Themen, Fragestellungen und Methoden der  wichtigsten Teilgebiete der Politikwissenschaft. Es ist für 9,80 EUR im  Buchhandel erhältlich.


FLYER Kursbuch Poltikwissenschaft_2014-11-03.pdf (85,7 KB)  vom 03.11.2014

*Lehrbuchklassiker in fünfter Auflage erschienen*

Vereinte Nationen

Vereinte Nationen

Das Lehrbuch "Die Vereinten Nationen. Aufgaben, Instrumente und Reformen" von Johannes Varwick und Sven Gareis ist 2014 in fünfter Auflage erschienen. Informationen finden Sie hier: (pdf).


UNO GareisVarwick 5. Auflage 2014.pdf (169,5 KB)  vom 21.02.2014

Zum Seitenanfang