Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Weiteres

Login für Redakteure

Dr. Beate Wagner

Vita

  • Ab Juli 2016 Managing Director der Global Young Academy, die ab  Januar 2017 ihr Büro an der Nationalen Akademie der Wissenschaften  Leopoldina in Halle hat.
  • ab WS 2015/16 Lehrbeauftragte im Fach Politikwissenschaft, Martin-Luther Universität Halle-Wittenberg
  • Okt. 2002 – Jan. 2016, Generalsekretärin der Deutschen Gesellschaft für die Vereinten Nationen e.V., zugleich Mitglied im Koordinierungskreis des zivilgesellschaftlichen Forum-Menschenrechte, 2006 – 2012 zugleich Vize-Präsidentin der World Federation of United Nations Associations mit Sitz in Genf und New York
  • Aug. 1995 – Sept. 2002, Programmdirektorin der zwischenstaatlichen deutsch-amerikanischen RIAS BERLIN Kommission
  • März 1992 – Juli 1995, Leitungsreferentin in der Berliner Senatsverwaltung für Bundes- und Europaangelegenheiten
  • Feb. 1994, Abschluss der Promotion zum Dr. phil. an der FU Berlin
  • SS 1990 und 1991, Lehrbeauftragte am Fachbereich Politische Wissenschaft der Freien Universität Berlin
  • Nov. 1989 – Okt. 1991, Promotions-Stipendiatin der Stiftung Volkswagenwerk an der Arbeitsstelle Transatlantische Außen- und Sicherheitspolitik am Fachbereich Politische Wissenschaft der Freien Universität Berlin
  • Mai 1988 - Okt. 1989, Wissenschaftliche Angestellte, Philipps Universität Marburg
  • SS 1988 und 1989, Lehrbeauftragte an der Fachhochschule Fulda, Fachbereich Sozial- und Kulturwissenschaften
  • Okt. 1981 – Nov. 1987, Studium der Politikwissenschaft an der Philipps-Universität Marburg, 2. Hauptfach: Soziologie, Abschluss: Diplom

Arbeits- und Forschungsschwerpunkte

  • Vereinte Nationen (insbesondere zur Rolle nichtstaatlicher Akteure und dem VN-Menschenrechtsschutzsystem)
  • Rolle Deutschlands in den Vereinten Nationen
  • Analyse von Mehrebenen Global Governance Strukturen unter Einschluss der Vereinten Nationen

Publikationen

  • „50 Jahre UN-Menschenrechtspakte“, in: Aus Politik und Zeitgeschichte 10-11/2016, vom 07.03.2016
    http://www.bpb.de/apuz/222193/50-jahre-un-menschenrechtspakte   
  • „Mehr Engagement für globale Politik. Deutschlands internationale Verantwortung und die Reform der Vereinten Nationen“, in: Bernd Kappes und Klaus Seitz (Hg.): Nachhaltige Entwicklung braucht Global Governance, München 2015, 153-162.
  • „UN und Nationalstaaten müssen Prävention kohärent operationalisieren“, in: Sicherheit+Frieden, 1/2014, S.64-65
  • „Eine Zwischenbilanz zur Halbzeit der deutschen Mitgliedschaft im UN-Sicherheitsrat“, in: Zeitschrift für Außen- und Sicherheitspolitik, 1/2012, S. 19-30.
  • „Menschenrechtsschutz durch die Vereinten Nationen: Erreichtes, Defizite und Chancen, in: Sven Gareis und Gunter Geiger (Hg.): Internationaler Schutz der Menschenrechte, Opladen 2009, S.103-124.
  • „Neuere Trends in der Entwicklungszusammenarbeit im System der Vereinten Nationen“, in: Hartmut Ihne und Jürgen Wilhelm (Hg.): Einführung in die Entwicklungspolitik, Hamburg 2006, 239-249.

Mitgliedschaft

seit 2007 Mitglied im wissenschaftlichen Beirat der Zeitschrift für Menschenrechte, Journal for Human Rights, Wochenschau-Verlag

Zum Seitenanfang